IMG-2673.jpg

DAS WEINGUT

EIN NEUER ANFANG

Im Jahr 1995 schloss mein Opa seinen Weinbaubetrieb in Bingen-Sponsheim. Das Einzige, was übrigblieb, waren Erinnerungen eines kleinen Jungen an eine aufregende Zeit in den Weinbergen und im Weinkeller.

Im Jahr 2018 ergab sich für meine Lebensgefährtin und mich die einmalige Chance, Weinberge in unserem Heimatort Bingen-Sponsheim zu bewirtschaften und in meines Großvaters Keller wieder Wein zu legen. Wir nahmen die Herausforderung an und produzierten mit großem Erfolg unseren ersten Wein.

 

Wenn Sie nun einen Wein aus dem Hause Schuhmacher öffnen, bedeutet dies nicht nur, dass Sie einen guten Wein genießen können. Sie haben auch ein Stück unserer Heimat im Glas, von Reben die älter sind als wir.

 

OUR CRAFT

We are committed to making our vineyards more diverse and more attractive to nature and wildlife. Even if it means doing without some amenities and investing more time, a blossoming vineyard without the use of pesticides and herbicides is the right way for us. Nature is our most important partner and it is in our interest to work as closely as possible with her. To do this, we create living spaces by building sand arias, insect hotels and planting native flowering plants.

With the nature conservation organization BUND, we have the right partner at our side to create the ideal conditions for this. Since 2019 we have been participating in the "Blooming Rheinhessen" project in order to create living space for wild bees in selected model areas. Our common goal is to make Rheinhessen species-rich and worth living for wild bees, humans, our soils and the Rheinhessian flora and fauna.

 

UNSER BODEN

TERROIR

Unser kleines Weingut liegt unweit der Nahe in Bingen-Sponsheim und ist geografisch Teil des Weinbaugebietes Rheinhessen. Wir bewirtschaften knapp 2 Hektar, auf denen unsere Rieslinge, Silvaner, Spätburgunder und Müller-Thurgau wachsen.

Unsere Böden sind durch alte Flussterrassen und Windablagerungen von kalkhaltigen Staub-Sand-Gemischen aus der Eiszeit entstanden. Das Ergebnis ist heute ein steiniger und sandiger Lehmboden. Diese Ablagerungen und die tiefen Wurzeln der alten Rebstöcke verleihen unseren Weinen eine unkomplizierte Komplexität mit fruchtigen Aromen und üppiger Säure.